Sport ??!

Jeder, der Schießen als Leistungssport betreiben möchte, muß 4 wichtige Voraussetzungen erfüllen:

* Innere Ruhe:
Um die nötige innere Ruhe zu erreichen, hat jeder Schütze seine eigene Rezeptur. Die einen schwören auf ihre Kopfhörer, um die Geräusche der Umgebung zu verbannen, die anderen empfehlen mentale Entspannungsmethoden, wie zum Beispiel Autogenes Training, was auch von Spitzensportlern unserer Disziplinen favorisiert wird.

* Körperliche Kondition:
Ein normales Trainingsschießen besteht für einen Erwachsenen aus ca. 10 bis 15 Schuß Probe und 40 bis 60 Schuß „Wertung". Das bedeutet, daß der Schütze innerhalb von 75 Minuten die Waffe ungefähr 70 mal hochheben muß. Dabei wiegt die Waffe zwischen 1,5 kg und 5 kg!
Allerdings geht es nicht darum, diese Gewichte 60 mal zu stemmen, sondern auch noch im richtigen Moment ruhig zu halten und gezielt abzuziehen, denn nur wenige Millimeter entscheiden über Sieg oder Niederlage.

* Richtige Atemtechnik
Jeder Schütze wird schon nach kurzer Zeit merken, daß Muskeln allein die Sportwaffe nicht ruhig halten. Schon zu Beginn muß man lernen, die Atmung zu kontrollieren, um sicher und ruhig zielen zu können und selbst der Herzschlag wird Einfluß auf das Schußergebnis haben.

* Selbstdisziplin
Und dann ist da noch einer der wichtigsten Faktoren im Schießsport: die Sicherheit beim Umgang mit der Waffe. Es muß immer die Disziplin gewahrt bleiben, daß die Waffe mit Vorsicht zu behandeln ist und keine andere Person zu Schaden kommt.