Kleinkalibergewehr:

Kleinkalibergewehr

Das Kleinkalibergewehr wiegt ca. 5,5 kg. Geschossen wird auf 50
Meter
, wobei die 10 der Scheibe 1,04 cm groß ist. Geschossen werden darf diese Disziplin ab 16 Jahren. Kleinkalibergewehr wird bei den meisten Schießen aufgelegt geschossen. Allerdings gibt es auch hier den Dreistellungskampf, bei dem liegend, stehend (ohne Auflage) und knieend geschossen wird. Beim Liegend- und Knieendschießen wird der Schütze, der eine Schießjacke tragen sollte, von einem Schießriemen beim Halten des Gewehrs unterstützt. Sowie verschiedene Wettkämpfen und Pokalschießen, bei denen ohne Auflage geschossen wird.